Implantate


Wo Zähne verloren gingen oder nicht angelegt waren, kann heute in vielen Fällen Zahnersatz auf künstlichen Zahnwurzeln befestigt werden, ohne dass Nachbarzähne abgeschliffen werden müssen.

Die Einsatzgebiete für Implantate sind sehr vielfältig. So können einzelne fehlende Zähne durch Implantate mit Kronen versorgt werden, ohne dass die Nachbarzähne beschliffen werden müssen, besonders wenn diese kariesfrei sind. Es geht keine Zahnhartsubstanz unnötig verloren.

War es früher bei einer Freiendsituation unumgänglich, diese durch einen herausnehmbaren Zahnersatz zu versorgen, so ist es heute auch hier in der Regel möglich, durch das Setzen eines oder mehrerer Implantate die Situation mit festen Kronen oder Brücken zu versorgen.

Wenn nicht genügend Pfeiler für eine Brücke zur Verfügung stehen oder eine ungünstige Verteilung der Pfeilerzähne vorliegt, können zusätzliche Pfeiler in Form von Implantaten die Situation verbessern und Zahnersatz doch noch fest verankert werden.

Eine weitere Indikation liegt vor, wenn eine Totalprothese nicht den gewünschten Halt bekommt. Man kann mit Hilfe von Implantaten die Prothese sicher und stabil verankern, was Ihnen mehr Sicherheit im Alltag gibt.

In einzelnen Fällen kann es bei der Verankerung von Implantaten notwendig werden, Knochen aufzubauen, Knochen zu verbreitern, Weichgewebe aufzubauen oder in angrenzende Strukturen wie die Kieferhöhle vorzudringen.

Bei schwierigen anatomischen Verhältnissen arbeiten wir mit kieferchirugischen Praxen zusammen, die in Einzelfällen die Implantationen für uns vornehmen.

Leistungen Implantologie

  • Setzen von Implantaten
  • Sofortimplantation
  • Zahnersatz auf Implantaten
  • Versorgung von bereits vorhandenen Implantaten